Fremdwort „Langeweile“

„Langeweile“ ein Fremdwort im Senioren- und Betreuungszentrum Werdau „Haus am Brühl“

Der Winter ist eine meist sehr ungeliebte Jahreszeit für ältere Menschen. Die dunklen und nasskalten Tage werden als grau und trostlos wahrgenommen.

Doch dies ist nicht überall so. Öffnet man die Eingangstür zum Senioren- und Betreuungszentrum Werdau „Haus am Brühl“, ist der Winterschlaf vorbei. Das ganze Haus ist geschmackvoll winterlich dekoriert und glänzt mit einem abwechslungsreichen Beschäftigungsprogramm, das keine Wünsche offen lässt. Die neun Mitarbeiter der Ergotherapie sorgen von Montag bis Sonntag den ganzen Tag für eine gute Unterhaltung und beste Laune. Jede Woche wird die Vitalität der Bewohner durch Bewegungsübungen, Gymnastik und Kneipp-Anwendungen gestärkt.

Zudem wird die geistige Fitness durch wöchentliche Gedächtnistrainings, Wahrnehmungsübungen, Rätselnachmittage und die Zeitungsschau gründlich auf Trab gehalten. Da für jeden Geschmack etwas dabei sein soll, wird die Stimmung mit fröhlichen musikalischen Nachmittagen, lustigen Spielestunden und tierischen Besuchen tagtäglich neu entfl ammt. Auch das leibliche Wohl kommt beim gemeinsamen Kochen und Backen der unterschiedlichsten Leckereien nicht zu kurz. Zusätzlich haben sich die monatlichen Veranstaltungen, wie die Begrüßung von neuen Bewohnern bei Kaffee und Kuchen, die gemütliche Kaffeerunde der Geburtstagskinder und die hausinternen Gottesdienste, fest etabliert. Doch auch außerhalb der Einrichtung gibt es viele Aktivitäten, die den Bewohnern ihren Alltag versüßen. Zu diesen gehören die Spaziergänge durch das heimische Werdau, die Besuche der Rathauskonzerte, die sonntäglichen Gottesdienste, der Genuss von Kaffee und Kuchen im gemütlichen „Café Fritzsche“ und die vielen Feste auf dem Werdauer Marktplatz.

Zusätzlich hält jeder Monat auch ein besonderes Highlight in Form von verschiedenen themenspezifi schen Veranstaltungen bzw. Festabenden parat. In den winterlichen Monaten wird es einerseits, beim Hutzenabend mit köstlichem Gänsebraten vom Biobauern richtig gemütlich. Andererseits sorgt die närrische Faschingsfeier mit Musidance für eine ausgelassene Stimmung und trainiert die Lachmuskeln in vollen Zügen.

Zur Abrundung dieses bunten Programmes kommt auch die seelische Gesundheit der Bewohner nicht zu kurz. So sorgen die wöchentlichen Snoezeleinheiten der Bewohner im hauseigenen Snoezelraum für Momente der Ruhe und Entspannung. Bei diesem rundum Wohlfühlangebot ist verständlich, dass auch im Winter im Senioren- und Betreuungszentrum Werdau „Haus am Brühl“ Trübsal blasen nicht in Frage kommt.

Kommentare sind geschlossen.