„fit für 100“

Sport in der Pflegeeinrichtung zur Verbesserung von Kraft und Koordination

„fit für 100“

„fit für 100“ – Sport in Pflegeeinrichtungen ist ein Seniorensportprojekt im Seniorenpflegeheim „Haus am Brühl“. Das Trainingsprogramm soll die körperlichen Fähigkeiten und die Selbstständigkeit der Senioren so weit wie möglich erhalten oder wiedergewinnen.

Ziel soll es sein, dass durch die Bewegungs- und Trainingsaktivitäten positive körperliche, geistige und soziale Effekte ausgelöst werden. Verbesserungen im Bereich von Kraft, Koordination und Beweglichkeit helfen bei der Bewältigung der Alltagsfunktionen und tragen wesentlich zur Sturzprävention bei.

Neben der Steigerung von Lebensqualität und Lebensfreude bleibt die Eigenständigkeit länger erhalten. Ausreichende Kraftfähigkeit stellt eine Voraussetzung für die erfolgreiche Bewältigung des Alltags besonders für Bewohner/ -innen von Pflegeeinrichtungen dar.

Deshalb findet im Rahmen des Projekts für die Teilnehmer/ -innen eine wöchentlich stattfindende Trainingseinheit von 45 Minuten statt.

Dabei soll die Kraftfähigkeit der oberen und unteren Extremitäten mit Hilfe von Kräftigungsübungen unterstützt durch den Einsatz von Gewichten (Handgewichten) verbessert werden.

Die Übungseinheiten werden von einem Diplom-Sportlehrer angeleitet und vom Personal der Einrichtung begleitet. Die Belastung wird individuell auf die Teilnehmer/ -innen zugeschnitten.

Projektträger: Flora Apotheke Werdau

Projektleiter: Alexander Hodek, Universität Leipzig, Sportwissenschaftliche Fakultät

Kommentare sind geschlossen.